Projects

-----------------------------
Bakken / Muthspiel
-----------------------------
Bearing Fruit
-----------------------------
beefolk
-----------------------------
Blade / Muthspiel
-----------------------------
Christian Muthspiel & Wolfgang Muthspiel
-----------------------------
Christian Muthspiel & Wolfgang Muthspiel early music
-----------------------------
Christian Muthspiel's Yodel Group
-----------------------------
daily mirror
-----------------------------
drumfree
-----------------------------
Enders Room
-----------------------------
Aydin Esen
-----------------------------
GLOW
-----------------------------
Goodrick / Muthspiel
-----------------------------
Grigoryan Brothers
-----------------------------
Helgi Jonsson
-----------------------------
Jean Paul Brodbeck Group
-----------------------------
LOGOS
-----------------------------
MAHLER LIEDER
-----------------------------
Martin Reiter - ALMA
-----------------------------
MGT - Wolfgang Muthspiel, Slava Grigoryan & Ralph Towner
-----------------------------
Muthspiel / Johnson / Blade - "Real Book Stories"
-----------------------------
SATIE
-----------------------------
Siawaloma
-----------------------------
Wolfgang Muthspiel 4tet
-----------------------------
Wolfgang Muthspiel trio
-----------------------------
Wolfgang Muthspiel solo
-----------------------------
Triology & Wolfgang Muthspiel
-----------------------------

 

Siawaloma

Roots of a large summer tree
On a rock
Extend in all directions.


Kyoshi Takahama (1874-1959)

Mit ihrer Gruppe Siawaloma zelebriert die charismatische Basler Sängerin Lisette Spinnler eine organische, atmende Musik, die sich an den Zyklen des Werdens und Vergehens in der Natur zu orientieren scheint: nichts wirkt hektisch oder überstürzt, auch wenn es mal schnell gehen muss. Man nimmt sich Zeit, um atmosphärische
Stimmungsbilder heraufzubeschwören und zu umkreisen.

Ab und zu taucht eine solistische Stimme aus dem Ensemble auf, um Zeugnis von ihrer Einzigartigkeit abzulegen: wie ein Vogel, der plötzlich aus dem dunklen Wald herausfliegt, um am strahlend blauen Himmel seine Bahnen zu ziehen.

“Siawaloma” bedeutet Gemeinschaft – und tatsächlich: Spinnlers Band ist eine Gemeinschaft. Jedes einzelne Individuum ist unzertrennbar mit jedem anderen Individuum verbunden. So entsteht eine echte Gemeinschaft: kein Kollektiv, das von oben dirigiert wird, sondern ein freiwilliger Zusammenschluss von eigenwilligen Köpfen, die wissen, dass man gemeinsam mehr erreicht.